• <td id="pq5x9"><noscript id="pq5x9"></noscript></td>

    <pre id="pq5x9"><del id="pq5x9"><menu id="pq5x9"></menu></del></pre>
    <p id="pq5x9"></p>
    <tr id="pq5x9"></tr>
  • <track id="pq5x9"><strike id="pq5x9"><tt id="pq5x9"></tt></strike></track>

      Thema:

      Li Keqiang: Chinas Wirtschaft verwirklicht stabile Erholung

      Datum: 21.07.2022, 10:04 Quelle: German.cri.cn

      Voll und ganz betrachtet hat die chinesische Wirtschaft trotz des Abw?rtsdrucks eine stabile Erholung verwirklicht.

      Der chinesische Ministerpr?sident Li Keqiang sagte auf einem Sondervideotreffen der globalen Unternehmer im Rahmen des Weltwirtschaftsforums am Dienstag weiter, allerdings sei die Grundlage der Wirtschaft Chinas noch nicht fest. Man müsse sich daher stark um die Stabilisierung der ?konomie bemühen.

      Mit einem gro?en Volumen habe sich die chinesische Wirtschaft in der ersten Jahresh?lfte nach einer kurzen Senkung schnell erholt, so Li. Dies sei haupts?chlich darauf zurückzuführen, dass Ma?nahmen zur Stabilisierung der Besch?ftigung und Warenpreise sowie zur Gew?hrleistung der Markthauptk?rperschaften und des Lebens des Volkes ergriffen worden seien, die eine wichtige Rolle gespielt h?tten. China werde die Kontinuit?t und Orientierung der makro?konomischen Politik beibehalten, damit die wirtschaftliche Entwicklung im ganzen Jahr ein gutes Niveau erreiche.

      Der chinesische Ministerpr?sident erkl?rte, China setze sich dafür ein, ein marktorientiertes, rechtstaatliches und internationalisiertes Gesch?ftsumfeld zu gestalten. China werde die COVID-19-Pr?ventionsma?nahmen weiter optimieren und internationale Passagierflüge ordnungsm??ig wiederherstellen und vermehren. Um die Probleme und Schwierigkeiten ausl?ndischer Unternehmen in China zu l?sen, h?tten die zust?ndigen Beh?rden bereits spezielle Mechanismen geschaffen.

      Li Keqiang fügte hinzu, Chinas Markt sei auch ein Weltmarkt. China werde kontinuierlich eine umfassende ?ffnung für Industriestaaten und Entwicklungsl?nder betreiben. Das multilaterale Handelssystem mit der Welthandelsorganisation als Kern solle gemeinsam gewahrt werden. Freier, gerechter Handel solle vorangetrieben werden. Bei Handelsstreitigkeiten solle man übereinkünfte anstreben und Meinungsverschiedenheiten sorgf?ltig beilegen, um die Sicherheit und Stabilit?t der Industrie- und Lieferketten zu wahren.

      Der chinesische Ministerpr?sident traf sich am gleichen Abend in der Gro?en Halle des Volkes per Videoverbindung mit dem Pr?sidenten des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab.

      (Redakteur: Daniel Yang)

      MeistgelesenMehr>>

      Geschichte TibetsMehr>>

      123.jpg 123.jpg 321.png
      12345
      日本一区二区三区视频

    1. <td id="pq5x9"><noscript id="pq5x9"></noscript></td>

      <pre id="pq5x9"><del id="pq5x9"><menu id="pq5x9"></menu></del></pre>
      <p id="pq5x9"></p>
      <tr id="pq5x9"></tr>
    2. <track id="pq5x9"><strike id="pq5x9"><tt id="pq5x9"></tt></strike></track>